Zu den Produktinformationen springen
1 von 4

AiM Bremsdrucksensor M10

SKU: S-P-B-M10-X05PSA00100B10

Regulärer Preis
£190.00
Regulärer Preis
Verkaufspreis
£190.00

+ MwSt. (nur Großbritannien)

Klimaneutraler Versand mit Shopify Planet
Klimaneutraler Versand für alle Bestellungen
Powered by Shopify Planet

Der Ziel M10 Bremsdrucksensor mit 719-Binder-Anschluss, ist für Motorsport hochentwickelt, um Bremsdruckpegel für eine optimale Leistung genau zu überwachen.

Optionen:

  • Bremsdruck M10 0-100 BAR
  • Bremsdruck M10 0-160 BAR

Dieser wird als Analogsensor klassifiziert und verwendet einen analogen Eingang auf dem Logger oder Display, der nicht nur zur Anzeige von Bremsdruck verwendet werden kann, sondern auch Bremsstellen sowohl Start-als auch Ende sehen kann.

Sie können auch sehen,wenn der Fahrer beim Bremsen während des Rennens müde wird oder das Bremssystem in Kraft tritt. Wenn Sie dies in Verbindung mit einem Drosselklappensensor ausführen, können Sie auch die Küstenzeit sehen, die wichtigste, um zu reduzieren, um mehr Rundenzeit zu erhalten.


Wie man auf einem Drucksensor auf einem AIM Data Logger System mit Race Studio 2 aufsetzt.

Gehen Sie zu der Race Studio 2 Software und öffnen Sie das Programm, auf der oberen Bar Doppelklick anpassen Sensor, wenn die Box öffnet, in der Art der Messung wählen Druck.

Weiter,

In Zeile 1, in der X-Spalte Typ 500 und in der Y-Spalte des Typs 0
Dann

10 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der Y-Spalte Typ 10
100 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der Y-Spalte Typ 100
Drücken Sie anschließend auf die Schaltfläche 'Kurve berechnen', um das Liniendiagramm für Sie zu erstellen.

Schließlich benennen Sie Ihren Sensor nach Ihrem Wunsch um, so erkennen Sie ihn, dann drücken Sie die Speichern-Taste.

Nun beenden Sie, um den Sensor zu finden und ordnen Sie ihn Ihrer Protokollfunktion, gehen Sie zu Device Configuration, und der Sensor wird in der Drop-down-Auswahl von Sensoren auf dem Sensor-Typ unter den Kanälen Tab.

Wie man auf einem Drucksensor auf einem AIM Datenlogger-System mit Race Studio 3 aufsetzt.

Öffnen Sie Race Studio 3-Software, oben links, auf den Konfigurationsschaltflächen, klicken Sie auf den benutzerdefinierten Sensor, wenn das Feld öffnet, und klicken Sie dann auf den neuen Button in der oberen Mitte des Bildschirms,

Dadurch wird eine angepasste Sensorkonfigurationsanzeige aufgerufen.

Typ des Typs 'Typ des Maßes' auswählen Druck

Bei der Kalibrierung des Typs 'leave' (Kalibrierung)

Der Eingabetyp ist mV.

Weiter,

In Zeile 1, in der X-Spalte Typ 500 und in der Y-Spalte des Typs 0
Dann

10 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der BAR-Spalte Typ 10
100 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der BAR-Spalte Typ 100
Drücken Sie die Eingabetaste.

Dies sollte das Liniendiagramm für Sie erstellen.

Schließlich benennen Sie Ihren Sensor, wie Sie möchten, in der oberen Box, in Sensor Name, so dass Sie ihn erkennen, dann drücken Sie die Speichern-Taste, und die Schaltfläche "Schließen".

Nun gehen Sie zurück in die Armaturenkonfiguration, wählen Sie Ihren Armaturenaufbau aus der Devise Konfiguration, klicken Sie auf den Kanal, den Sie den Sensor auch eingegeben haben, wählen Sie Funktion als Druck, und Öldruck, dann sollten Sie Ihren benutzerdefinierten Sensor in die Sensorliste bringen, dann überprüfen Sie alle ist Setup rechts und drücken Sie speichern.

Zusätzliche Informationen.

Elektrische Verbindungen:
Rot: + VB-Versorgung
Blau: 0v Common
Gelb: Signal

Informationen zum angepassten Sensor

0 bar: 500mv
100 bar: 4500mv
Versorgungsspannung: 8-16 Volt
Ausgang: 0.5-4.5 Volt

Anschluss an einen 719-oder 712-Binder-Stecker,

aus der Lötansicht, geht zur Loggerin

Rechts oben Stift 1: Signal
Rechts unten Stift: Boden
Links oben Stift 4: nicht verbunden
Links unten Pin 3: + VB-12Volt

 

Ziel Bremsdrucksensor M10 Daten

Ziel Brake Pressure Sensor M10 100bar graph

Ziel Bremsdrucksensor M10 160bar

Ziel Bremsdruck Sensor M10 160 bar graph

 

0-100 Bar

Datenblatt

RS3-conf

RS2-conf

SCF* (Laden Sie die Sensorkonfigurationsdatei, die in RS2 importiert werden soll, herunter.)

 

0-160 Bar

Datenblatt

RS3-conf

RS2-conf

SCF* (Laden Sie die Sensorkonfigurationsdatei, die in RS2 importiert werden soll, herunter.)

 

FAQ Centre

Description

Der Ziel M10 Bremsdrucksensor mit 719-Binder-Anschluss, ist für Motorsport hochentwickelt, um Bremsdruckpegel für eine optimale Leistung genau zu überwachen.

Optionen:

  • Bremsdruck M10 0-100 BAR
  • Bremsdruck M10 0-160 BAR
Dieser wird als Analogsensor klassifiziert und verwendet einen analogen Eingang auf dem Logger oder Display, der nicht nur zur Anzeige von Bremsdruck verwendet werden kann, sondern auch Bremsstellen sowohl Start-als auch Ende sehen kann.

Sie können auch sehen,wenn der Fahrer beim Bremsen während des Rennens müde wird oder das Bremssystem in Kraft tritt. Wenn Sie dies in Verbindung mit einem Drosselklappensensor ausführen, können Sie auch die Küstenzeit sehen, die wichtigste, um zu reduzieren, um mehr Rundenzeit zu erhalten.


Wie man auf einem Drucksensor auf einem AIM Data Logger System mit Race Studio 2 aufsetzt.

Gehen Sie zu der Race Studio 2 Software und öffnen Sie das Programm, auf der oberen Bar Doppelklick anpassen Sensor, wenn die Box öffnet, in der Art der Messung wählen Druck.

Weiter,

In Zeile 1, in der X-Spalte Typ 500 und in der Y-Spalte des Typs 0
Dann

10 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der Y-Spalte Typ 10
100 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der Y-Spalte Typ 100
Drücken Sie anschließend auf die Schaltfläche 'Kurve berechnen', um das Liniendiagramm für Sie zu erstellen.

Schließlich benennen Sie Ihren Sensor nach Ihrem Wunsch um, so erkennen Sie ihn, dann drücken Sie die Speichern-Taste.

Nun beenden Sie, um den Sensor zu finden und ordnen Sie ihn Ihrer Protokollfunktion, gehen Sie zu Device Configuration, und der Sensor wird in der Drop-down-Auswahl von Sensoren auf dem Sensor-Typ unter den Kanälen Tab.

Wie man auf einem Drucksensor auf einem AIM Datenlogger-System mit Race Studio 3 aufsetzt.

Öffnen Sie Race Studio 3-Software, oben links, auf den Konfigurationsschaltflächen, klicken Sie auf den benutzerdefinierten Sensor, wenn das Feld öffnet, und klicken Sie dann auf den neuen Button in der oberen Mitte des Bildschirms,

Dadurch wird eine angepasste Sensorkonfigurationsanzeige aufgerufen.

Typ des Typs 'Typ des Maßes' auswählen Druck

Bei der Kalibrierung des Typs 'leave' (Kalibrierung)

Der Eingabetyp ist mV.

Weiter,

In Zeile 1, in der X-Spalte Typ 500 und in der Y-Spalte des Typs 0
Dann

10 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der BAR-Spalte Typ 10
100 Bar-In Zeile 2 in der X-Spalte Typ 4500 und in der BAR-Spalte Typ 100
Drücken Sie die Eingabetaste.

Dies sollte das Liniendiagramm für Sie erstellen.

Schließlich benennen Sie Ihren Sensor, wie Sie möchten, in der oberen Box, in Sensor Name, so dass Sie ihn erkennen, dann drücken Sie die Speichern-Taste, und die Schaltfläche "Schließen".

Nun gehen Sie zurück in die Armaturenkonfiguration, wählen Sie Ihren Armaturenaufbau aus der Devise Konfiguration, klicken Sie auf den Kanal, den Sie den Sensor auch eingegeben haben, wählen Sie Funktion als Druck, und Öldruck, dann sollten Sie Ihren benutzerdefinierten Sensor in die Sensorliste bringen, dann überprüfen Sie alle ist Setup rechts und drücken Sie speichern.

Zusätzliche Informationen.

Elektrische Verbindungen:
Rot: + VB-Versorgung
Blau: 0v Common
Gelb: Signal

Informationen zum angepassten Sensor

0 bar: 500mv
100 bar: 4500mv
Versorgungsspannung: 8-16 Volt
Ausgang: 0.5-4.5 Volt

Anschluss an einen 719-oder 712-Binder-Stecker,

aus der Lötansicht, geht zur Loggerin

Rechts oben Stift 1: Signal
Rechts unten Stift: Boden
Links oben Stift 4: nicht verbunden
Links unten Pin 3: + VB-12Volt

 

Technische Informationen:

Ziel Bremsdrucksensor M10 Daten

Ziel Brake Pressure Sensor M10 100bar graph

Ziel Bremsdrucksensor M10 160bar

Ziel Bremsdruck Sensor M10 160 bar graph

 

Downloads

0-100 Bar

Datenblatt

RS3-conf

RS2-conf

SCF* (Laden Sie die Sensorkonfigurationsdatei, die in RS2 importiert werden soll, herunter.)

 

0-160 Bar

Datenblatt

RS3-conf

RS2-conf

SCF* (Laden Sie die Sensorkonfigurationsdatei, die in RS2 importiert werden soll, herunter.)

 

FAQ Centre

FAQ Centre